neue witze

Eine Nonne kommt ins Bordell.

Die Puffmutter schaut sie skeptisch von der Seite an und fragt:
"Entschuldigung, was wollen Sie denn hier?"
"Ja, ich wollte mich eigentlich nur mal nach den Preisen hier erkundigen."
Darauf die Puffmutter verwundert:
"Mmmh, das ist unterschiedlich, aber so im Schnitt hundert Euro macht's schon!"

Ein Mann wird um Mitternacht von der Polizei angehalten und gefragt, wohin er geht.

"Ich bin auf dem Weg zu einem Vortrag über die Auswirkungen von Alkohol- und Drogenmissbrauch auf den menschlichen Körper."
Der Polizist sagt: "Wirklich? Und wer hält mitten in der Nacht einen Vortrag?"
"Meine Ehefrau", antwortet er.

Die Sekretärin zum Chef:

"Herr Direktor, Ihre Garage steht offen!"
Der Chef weiß aber mit dieser Bemerkung nichts anzufangen. Wenig später ist er wieder im Vorzimmer und erfährt von der Sekretärin:
"Herr Direktor, Ihre Garage steht immer noch offen!"
Etwas verstört fragt er abends seine Frau, was das wohl bedeuten könnte. Seine Frau ist schlauer:
"Die meint deinen Hosenstall, der steht ja jetzt immer noch offen, du Depp!"
Am nächsten Tag macht der Chef die Probe aufs Exempel. Als er wieder mit offenem Hosenstall das Vorzimmer betritt, macht ihn die Sekretärin erneut auf die "offene Garage" aufmerksam. Ja, erwidert er, ich weiß jetzt, was Sie meinen und zieht den Reißverschluss zu.
"Haben Sie denn auch den Rolls Royce stehen sehen?"
"Nein," meint die Sekretärin, "nur ein Klappfahrrad!"

Auf dem Standesamt brauchte eine Witwe Papiere. Ihren Namen hatte sie bereits angegeben.

Der Beamte stellt noch eine Frage: "Wann ist denn ihr Mann gestorben?"
"Vor acht Jahren!"
"Haben sie Kinder?"
"Ja, eines vier Jahre, eines zwei Jahre und das letzte acht Monate!"
Der Beamte erhob etwas erstaunt den Kopf und fragte: "Ihr Mann, sagten sie, ist aber schon acht Jahre tot!?"
Darauf antwortet sie: "Ja, er schon - aber ich nicht!"

Ein Mann legte Blumen auf das Grab seiner kürzlich verstorbenen Mutter und als er zurückging, wurde seine Aufmerksamkeit auf einen Mann gelenkt, der an einem Grab kniete.

Er schien mit tiefer Intensivität zu beten und wiederholte andauernd: "Warum musstest du sterben. Warum musstest Du sterben. Warum musstest Du nur so früh sterben".
Der erste Mann näherte sich ihm und sagte: "Mein Herr, ich möchte Sie in Ihrer tiefen Trauer nicht stören, aber diese tiefe Trauer, diese herzergreifenden Gebete sind mehr, als ich je gesehen habe. Erlauben Sie mir bitte die Frage, wer ist es, den Sie so tief betrauern. Ein Kind? Ihr Vater? Ihre Mutter?"
Der Trauernde brauchte einen Moment, um sich zu fassen, dann antwortete er: "Der erste Ehemann meiner Frau!"

Patient: "Ich leide unter Schlaflosigkeit!"

Arzt: "Aha. Hier, ich verschreibe Ihnen ein gutes Potenzmittel."
Patient: "Hmmm. davon soll ich einschlafen?"
Arzt: "Nein. Aber das Wachbleiben wird dann für Sie wesentlich amüsanter."

Kommt eine attraktive Vertreterin ins Kloster.

Prompt trifft sie zwei Mönche, die ihr gefallen. Sie lädt sie für den Abend zu sich ein. Die Mönche kommen. Bevor es aber richtig zur Sache geht, gibt die Frau den beiden Kondome. Die zwei Mönche fragen, für was die sind.
Die Frau sagt:
"Die müsst ihr tragen, damit ich nicht schwanger werde!"
Die ganze Nacht geht es heiß zur Sache. Nach 3 Wochen treffen sich die Mönche wieder.
Sagt der eine zum anderen:
"Ist mir egal, ob die Tussi schwanger wird, ich nehme das Ding jetzt ab! Das juckt so!"

Sagt eine Blondine zur anderen: "Rauchst Du nach dem Sex immer?"

Sagt die andere: "Weiß nicht, hab noch nie nachgesehen."

Ein Mann beim Arzt: "Helfen Sie mir, ich schlafe so schlecht seit einiger Zeit."

Dazu der Arzt: "Ja, also ich halte nichts von Symptom-Kuriererei, wir werden sofort die Wurzel des Übel beseitigen!"
Einzige Antwort: "Na, ich weiß nicht, meine Frau hängt doch sehr an dem Baby."

Ein Mann wird um Mitternacht von der Polizei angehalten und gefragt, wohin er geht.

"Ich bin auf dem Weg zu einem Vortrag über die Auswirkungen von Alkohol- und Drogenmissbrauch auf den menschlichen Körper."
Der Polizist sagt: "Wirklich? Und wer hält mitten in der Nacht einen Vortrag?"
"Meine Ehefrau", antwortet er.