// Die schwäbische Kundin fragt am Marktstand:

Die schwäbische Kundin fragt am Marktstand:

"Hend ihr en Dill doo?"
- "Noi", antwortet der Händler, "aber a lange Gurk’, des duads au!"

Wie bekommt man zehn Schwaben gleichzeitig in eine Telefonzelle?

- Man muss einfach vor ihren Augen eine Zehn-Cent-Münze hineinwerfen.

Zwei schwäbische Schreiner sind in China im Urlaub. Der eine fragt den anderen, wie sie sich verständlich machen sollen. Der andere meint:

"Ich kann sehr gut zeichnen!" In einem Restaurant werden sie von einer attraktiven Kellnerin bedient. Der Zeichner malt eine Ente, Nudeln und zwei Gläser mit Wein auf einen Zettel und alles wird fehlerlos geliefert. Dann malt er ein drittes Glas auf den Zettel und zeigt auf die Bedienung. Diese versteht, holt sich ein Glas Wein und setzt sich zu den Männern. Am späten Abend nach mehreren Gläsern nimmt sie den Stift und zeichnet ein Bett. Da fragt der eine Schwabe den anderen:
"Woher weiß die denn, dass wir beide Schreiner sind?"