Warum heiraten Männer am liebsten eine Jungfrau?

Weil Männer keine Kritik vertragen können.

Fritzchen kommt in einen Spielzeugladen und schaut sich die Pumuckels ganz oben auf dem Regal an.Verkäuferin

Soll ich dir einen runterholen?"
Fritzchen: "Nein, ich hätte aber gerne einen Pumuckel."

Eines Tages fragt das Kamelbaby seine Mutter:

"Du Mami, wieso haben wir so lange Wimpern?"
"Nun mein Kleines, die sind da, damit wir in der Wüste bei einem Sandsturm keinen Sand in die Augen bekommen."
"Du Mami, wieso haben wir solche Höcker auf dem Rücken?"
"Nun mein Kleines, diese sind da, damit wir auch mehrere Tage in der Wüste überleben können, ohne etwas zu trinken oder zu essen."
"Du Mami, wieso haben wir so große Füße?"
"Nun Kleines, diese haben wir, damit wir in der Wüste nicht im Sand einsinken."
"Du Mami, wieso leben wir im Zoo?"

Mitten im Wald klopft eine Schnecke an die Tür einer Holzhütte. Ihr wird geöffnet und noch bevor sie etwas sagen kann wird sie aufgehoben und meterweit in den Wald zurückgeworfen.

Ein Jahr später klopft die Schnecke wieder an die Tür der Holzhütte.
Wieder wird die Tür geöffnet und die Schnecke ruft entrüstet:
"Was war denn das eben für eine Sauerei?"

"Mein Sohn Max, der in der Amerika studiert, muss vom Sex besessen sein", erzählt Frau Müller ihrer Nachbarin.

"Aber wie kommen Sie denn darauf?"
- "Naja, er schrieb mir vor kurzem, er hätte sich ganze zwei Wochen in Carolina aufgehalten!"

Kommt ein Mann in die Bar und setzt sich an den Tresen. Kurz nach ihm kommt noch ein Herr in die Bar, setzt sich neben ihn und rammt sein Messer in den Tresen. Der erste Gast fragt den Wirt flüsternd:

"Wer ist das denn?" Darauf der Wirt:
"Das ist der Messerbill." Kommt der nächste Mann in die Bar und schlägt krachend die Tür ein. Wieder fragt der erste Gast den Wirt:
"Und wer ist das jetzt wieder?" Der Wirt:
"Das ist der Faustbill." Kommt noch ein Mann in die Bar, strahlt wie verrückt und hat vier Arme und drei Augen. Fragt der erste Gast:
"Wer ist denn das nun wieder?" Darauf der Wirt:
"Das ist der Tschernobill."

Ein Schweizer, ein Engländer und ein Amerikaner nehmen im Wald einen Jungen gefangen, den sie an einen Baum fesseln.

Auf dessen Kopf legen sie einen Apfel und nehmen 30 Schritte Abstand. Als Erster holt der Schweizer seine Armbrust hervor und zielt auf den Apfel. Die Pfeilspitze durchbohrt den Apfel. Mit mächtiger Stimme rühmt er sich:
"I’m Wilhelm Tell!". Der Engländer vollendet dasselbe mit seinem Pfeil und Bogen und ruft:
"I’m Robin Hood!" Nun tritt der Amerikaner hervor und spannt den Bogen. Er verfehlt jedoch den Apfel und trifft mitten in die Stirn des Jungen. Dazu meint er achselzuckend:
"I’m sorry!"

Was ist der unterschied zwischen einem Mann und einem Q?

- Da gibt es keinen! Männer sind auch Nullen mit einem Schwänzchen!