Der Richter fragte den Angeklagten:

"Weshalb stehen Sie vor Gericht?" -
"Wegen Schwarzarbeit."
"Was sind Sie von Beruf?"
"Scharfrichter!"

"Angekla gte, Sie bestreiten also nicht, Ihren Mann während der Fußballübertragung erschossen zu haben?"

"Nein, Herr Richter."
"Was waren seine letzten Worte?"
"Schieß doch! Schieß doch endlich, du alte Pfeife..."

Richter:

"Angeklagter, was haben Sie vor vier Jahren, am 12. Mai, um 13:20 Uhr gemacht?"
Angeklagter:
"Ich erinnere mich ganz genau. Mit einem Auge blickte ich auf die Uhr und mit dem anderen auf den Kalender."

"Wo waren Sie während der Tatzeit? ", fragt der Richter den Angeklagten.

"Im Kino."
"Vermutlich alleine?"
"O nein, Herr Richter, die Vorstellung war ausverkauft."
"Aber Sie kannten keinen?"
"Doch, Kevin Costner. Wegen dem bin ich doch hineingegangen."

Richter: "Sind sie sicher, dass das der Mann ist, der ihnen die Brosche aus ihrer Wohnung geraubt hat?"

Zeugin: "Ja! Ich kann es sogar beweisen: Auf der linken Arschbacke hat er einen herzförmigen Leberfleck!"

Im Gerichtssaal fragt der Richter streng:

"Also nochmal, wo haben Sie die Schmuckkassette her, Angeklagter?"
"Die habe ich wirklich gefunden, auf Ehre, Herr Richter!"
"Unsinn", sagt der Richter. "Bei zehn Vorstrafen findet man keinen Schmuck!"

Richter: "Also, Sie fanden die Bedrohungen auf einem Stück Karton?"

Zeuge: "Ja."
Richter: "Und hat Sie das in Furcht versetzt?"
Zeuge: "Nein. Ich fürchte mich doch nicht vor einem Karton!"